Titelfoto (links): Olivier Le Queinec // Shutterstock Titelfoto (rechts): PavelSm // Shutterstock

Tiefe professionelle Zahnreinigung

Wann ist eine tiefe professionelle Zahnreinigung sinnvoll?

Eine professionelle Zahnreinigung (PZR) umfasst das Entfernen aller Ihrer Zahnbeläge oberhalb bis leicht unterhalb des Zahnfleisches. Sind aber Zahnbeläge über Jahre nicht vollständig entfernt worden, sammeln sich auch Bakterienbeläge und Zahnstein tiefer in den Zahnfleischtaschen an. Daher sind zur vollständigen Reinigung weitere Maßnahmen notwendig.

Ein gesunder Zahn mit gesundem Zahnfleisch

Kontrolle der Zahnfleischtaschen

Mit speziellen Instrumenten wird bestimmt, wie viele Beläge sich in Ihren Zahnfleischtaschen befinden, ob diese sehr fest auf dem Zahn anhaften und wie tief diese Zahnfleischtaschen sind.

Durchführung eines Keimtests

In der Tiefe der Zahnfleischtaschen befinden sich verschiedene aggressive Bakterien. Werden diese Bakterienarten mit einem Keimtest bestimmt, kann mit einem gegen diese Bakterien wirksamen Antibiotikum vorgegangen werden, um ein weiteres Vertiefen der Zahnfleischtaschen und andere invasivere Behandlungen zu vermeiden.

Beläge und Zahnstein führen zur Entzündung des Zahnfleisches und zum Knochenrückgang

Medikamententräger-Schiene

Eine sehr effektive Möglichkeit zur notwendigen Bakterienreduktion und damit zur Vollständigen-Mund-Desinfektion stellt die Einbringung von Chlorhexidin-Gel gefüllten Schienen über Zähne und Zahnfleisch dar. Es gibt derzeit keinen antibakteriellen Wirkstoff mit derart geringen Nebenwirkungen, der Zahnfleischentzündungen ebenso effektiv reduziert wie Chlorhexidin (veröffentlicht in: Dentalzeitung Nr. 3, 2005). Durch Zahnfleischrückgang verursachte Zahnüberempfindlichkeiten lassen sich ebenfalls mit diesen Schienen und einem Fluorid-Gel wirksam behandeln.

Durchführung der tiefen professionellen Zahnreinigung

Unter Betäubung werden die Bakterienbeläge und der festsitzende Zahnstein unterhalb des Zahnfleisches mit speziellen Instrumenten und Ultraschall vorsichtig aber vollständig entfernt.

Beispielhafte Befundmitteilung Keimtest. Dieser bestimmt die Anzahl der aggressiven Bakterienarten, die es dann zu reduzieren gilt.
Beispielhafte Befundmitteilung Keimtest. Dieser bestimmt die Anzahl der aggressiven Bakterienarten, die es dann zu reduzieren gilt.

Wie häufig ist eine tiefe professionelle Zahnreinigung sinnvoll?

Eine erneute tiefe professionelle Zahnreinigung ist nur notwendig, wenn sich größere Mengen von Bakterienbelägen und Zahnstein über einen längeren Zeitraum in den Zahnfleischtaschen ansammeln. Um dieses zu vermeiden, ist je nach individuellem Befund und Risiko eine normale professionelle Zahnreinigung (ohne Betäubung) im Abstand von 3-6 Monaten (Empfehlung der Stiftung Warentest: Buch Zähne, 2010) die ideale Ergänzung zur häuslichen Mundhygiene und bietet Ihnen einen optimalen Schutz als Vorsorge / Prophylaxe. Daher ist Ihre weitere Mitarbeit für den dauerhaften Erfolg entscheidend.

Titelfoto (links): Olivier Le Queinec // Shutterstock
Titelfoto (rechts): PavelSm // Shutterstock