Wurzelbehandlung mit Mikroskop

Zähne zuverlässig retten durch eine moderne Wurzelkanalbehandlung mit Mikroskop (endodontische Behandlung).

Warum ist eine Endodontie – Behandlung notwendig?

Im Inneren des Zahnes befindet sich das Zahnmark, bestehend aus Blutgefäßen und Nerven. Bei einer tiefen Karies oder wenn ein Stück des Zahnes abgebrochen ist, können Bakterien in das Zahnmark vordringen. Es kann zu einer sehr schmerzhaften Entzündung kommen, die das Gewebe zerstört. Dringen die Bakterien noch weiter vor, entsteht an der Wurzelspitze eine eitrige Entzündung, die sogar den Kieferknochen auflösen kann.

Zähne mit Karies bis zum Zahnnerven können durch moderne Wurzelkanalbehandlungen zuverlässig gerettet werden
Zähne mit Karies bis zum Zahnnerven können durch moderne Wurzelkanalbehandlungen zuverlässig gerettet werden

Was heißt endodontische Behandlung?

Endodontie beschreibt eine Wurzelkanalbehandlung bei der das erkrankte Zahnmark aus dem Inneren des Zahnes entfernt wird. Die entstandenen Hohlräume werden gereinigt, erweitert, desinfiziert und anschließend mit einem speziellen Material bakteriendicht gefüllt.

Welche Vorteile bietet unsere moderne Behandlungsmethode bei der Zahnrettung?

Jeder Zahn zählt – eigentlich eine Selbstverständlichkeit, trotzdem werden täglich in Deutschland tausende Zähne gezogen. Dabei kann man Zähne, deren Nerv erkrankt ist, zuverlässig retten. Heutzutage sind moderne Wurzelbehandlungen bei spezialisierten Zahnärzten eine sanfte, schmerzfreie Behandlung, die jahrelange Erfahrung, fortschrittliche Behandlungsmethoden und -geräte erfordern. Ein sehr hoher Aufwand, der sich lohnt, um den eigenen Zahn zu retten.

  • Im Gegensatz zur bisherigen Behandlungstechnik führt der Einsatz modernster Technologien wie eine präzise elektrometrische Längenmessung, die hochflexiblen Ni-Ti Instrumente, ein stark vergrößerndes Dental-Mikroskop, unser Bakterien-eliminierender Laser, die schonenden ultraschallunterstützten Spülungen und die thermoplastische Wurzelkanalfüllung in aller Regel zu einer schmerzfreien und qualitativ hochwertigen Behandlung.
  • Selbst gekrümmte und schwierige Wurzelkanäle können mit dieser Methode behandelt werden. Mit den herkömmlichen Stahlinstrumenten und den bisher üblichen manuellen Techniken war dies in vielen Fällen nicht möglich.
  • Die moderne Behandlung ist wesentlich schonender und angenehmer.
  • Das Zahninnere wird gründlicher gereinigt.
  • Die Wurzelkanäle werden dichter gefüllt. Dadurch wird einer erneuten Infektion besser vorgebeugt.

Ihr natürlicher Zahn kann somit über viele Jahre erhalten werden. Dies ist im Vergleich mit Implantaten oder Brücken auch die kostengünstigere Möglichkeit.

Wie lange dauert die Behandlung?

Eine Wurzelkanalbehandlung kann eine Stunde und länger dauern. Ein Aufwand, der sich lohnt, um den eigenen Zahn zu erhalten.

Was heißt endodontische Revision?

Ihr bereits wurzelkanalgefüllter Zahn weist eine undichte/unvollständige Wurzelkanalfüllung, eine Entzündung an der Wurzelspitze oder Schmerzen auf. Es besteht die Möglichkeit, dieses alte Wurzelfüllmaterial vollständig zu entfernen. Die damit entstandenen Hohlräume werden, wie bereits oben beschrieben, gereinigt, erweitert, desinfiziert und anschließend mit einem speziellen Material bakteriendicht gefüllt.

Welche Alternativen haben Sie zur endodontischen Behandlung Ihres Zahnes?

Bei gesetzlich krankenversicherten Patienten erstattet die Krankenkasse Wurzelkanalbehandlungen an Front- und vorderen Backenzähnen, die lediglich „ausreichend, notwendig, zweckmäßig und wirtschaftlich“ sind. Für den langfristigen Erhalt Ihres Zahnes ist aber die Qualität der Wurzelkanalbehandlung entscheidend. Über die von Ihrer Krankenkasse getragene Grundversorgung hinaus bietet die moderne Zahnheilkunde eine Vielzahl von qualitativ hochwertigen Behandlungsmöglichkeiten, zu denen auch die hier beschriebene moderne endodontische Behandlung mit Dental-Mikroskop gehört. Für diesen zum Teil sehr hohen Aufwand kommt die gesetzliche Krankenkasse jedoch nicht auf.

In vielen Fällen dürfen die gesetzlichen Krankenkassen an Backenzähnen und anderen, entzündeten Zähnen aufgrund der Vorgaben des Gesetzgebers im Sozialgesetzbuch nur noch Zahnentfernungen und keine Wurzelkanalbehandlungen mehr bezahlen. Daher sind für viele Patientinnen und Patienten Zahn-Zusatzversicherungen, die das Retten Ihres Zahnes durch eine Wurzelkanalbehandlung mit Dental-Mikroskop für Sie bezuschussen, eine attraktive Lösung.

Ist die Zahnrettung mit einer Wurzelkanalbehandlung nicht gewünscht besteht die Möglichkeit nach Zahnentfernung die Lücke mit einem Implantat, einer Brücke oder einem anderen Zahnersatz zu versorgen. Sprechen Sie daher mit uns über die für Sie persönlich am besten geeignete weitere Behandlung.

Foto: Michaela Kuhn
Foto: Michaela Kuhn

Dr. med. dent. Torsten Stecher

Durch meine mehrjährige endodontische Tätigkeit an der Zahnklinik der Medizinischen Hochschule Hannover, verbunden mit vielen Vorträgen im In- und Ausland, Veröffentlichungen und eigener Forschungstätigkeit können endodontische Behandlungen mit über 90% Erfolg in unserer Praxis erzielt werden. Seit 2001 behandele ich mit anerkanntem Tätigkeitsschwerpunkt Wurzelkanalbehandlung (Endodontie) zahlreiche überwiesene und eigene Patientinnen und Patienten. Es bestehen also gute Chancen, dass Ihr erkrankter Zahn durch eine moderne Endodontie-Behandlung mit Dental-Mikroskop über viele Jahre erhalten werden kann.

Nach der endodontischen Behandlung

Drei Monate nach der Behandlung wird erneut eine Röntgenaufnahme zur Bestätigung der Entzündungsfreiheit Ihres Zahnes durchgeführt. Da wurzelkanalbehandelte Backenzähne unter Belastung eher brechen als lebende Zähne, muss der Zahn nun in aller Regel mit einer Krone versorgt werden (Stiftung Warentest: Buch Zähne, 2010). Auf diese Krone haben Sie dann wieder 5 Jahre Garantie – so retten wir dauerhaft viele Zähne für ein strahlendes Lächeln. Die Garantiebedingungen finden Sie unter „Garantie“.

Titelfoto (rechts): Michaela Kuhn